Rennbericht

Rennbericht vom 26.11.2018

HalloMontagsfahrer,
zum vorletzten Rennen trafen sich diesmal 5 Kampfhähne die es wissen wollten.Zur Überraschung hatte auch Oli kurzfristig Zeit. Im Reisegepäck sein neuerMcLaren, der endlich das Licht der Slotarena erblicken durfte. Kann ja einvielversprechender Rennabend werden.

Quali:
Mitch war der Erste der seine schnelle Runde hinlegen musste. Er hat es wiedergeschafft eine 7.837 sec. hinzuzaubern, gefolgt von Stefan mit 8.657 sec.Rainer wurde von Oli geschlagen und Peter hatte unglücklicherweise einenAbflug.

1. Rennen:
Peter 1. und Mitch 2. kochten ihr eigenes Süppchen. Spannender war der Kampf umPlatz 3. Stefan hatte Rainer eigentlich voll im Griff, bis er kurz vor Schluss,vermutlich etwas Nervenflattern bekam, eine Rundenstrafe kassierte und Rainervorbeiziehen lassen musste.

2. Rennen:
Mitch, wie kann’s auch anders sein fuhr mit seinem Honda meist nur 7ner Zeitenauf Platz 1. Dahinter bekämpften sich wieder Stefan und Rainer. Stefan, schiensich sicher zu sein diesmal die Nase vorn zu behalten, aber nach einigenDurchfahrtstrafen kam Rainer immer näher.
„Nur noch eine Runde“ dachte Stefan, das müsste reichen. Rainer, derauf letzter Rille fuhr, schnappte sich auf den letzten Metern den schwarzenFerrari und lies Stefan mit nur 3 Zehntel hinter sich. Ärgerlich, eine RundeMitleid für Stefan. Der McLaren von Oli machte etwas Probleme und kam mit 3Runden hinter Stefan durchs Ziel.

3. Rennen:
Peter mit 50 Runden an der Spitze. Mitch und Stefan mit jeweils 48 Runden,wobei Mitch 3,4 sec. vorne lag. McLaren – Oli holte sich mit 42 Runden Platz 4.Vieleicht lag es auch zu seinem Leitwesen am Frankenslot Regler den Olibenutzen musste, da unsere Carrera Regler schon etwas Staub angesetzt hatten.

4. Rennen:
Gegen Peter ist heut kein Kraut gewachsen wieder Platz 1. Aber Stefan, der sichwieder gefangen hatte wurde 2. Rundengleich mit Peter. Abstand der beiden nur3,4 sec., gegen so einen Gegner, nicht schlecht. Rainer mit 3 Runden RückstandPlatz 3. Die Welt war für Stefan wieder in Ordnung. Oli knapp 1 Runde hinterRainer mit seiner McZicke, mit der er aber seine persönliche schnellste Rennrundevon 8.212 sec. hinlegen konnte. Geht doch, auch mit FS-Regler.

5. Rennen:
Wer heute nicht zu bremsen war, war unser Altmeister Peter, der fast immernur gelbe Fahrzeuge an den Start schickt und scheinbar damit meistens seineRennen gewinnt. Er hat als Einziger heute die kompl. 200 Rundendistanzgeschafft. Hut ab, würde Nicki Lauda sagen. Bahnrekordhalter Mitch reserviertesich Platz 2. Rainer der hier nicht mitmischen konnte begnügte sich mit dem 3.Platz. Handicap von Oli, der Letzter wurde, waren vermutlich auch seine neuenReifen, die noch nicht richtig eingefahren waren.

Es werden auch dieses Jahr nur die 12 besten Rennergebnisse gewertet, dasletzte Rennen kann nicht gestrichen werden. So hat jeder eine Chanceeinigermaßen mitzumischen.

Schöne spannender Rennabend.


Freu mich auf den Endspurt am 10. Dezember
Bis dann

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Peter1.Platz Mitch
2.Platz  Mitch2.Platz Stefan
3.Platz  Rainer3.Platz  Oli
4.Platz Stefan4.Platz  Rainer
5. Platz Oli5. Platz Peter
Zu den Rennergebnissen  https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.