Rennbericht

Rennbericht vom 19.10.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,

Montagabend. Schauen wir mal wer heute zum Pizza essen erscheint. Der Erste, der die Stufen erklamm war Peter, er hatte vermutlich den größten Hunger. Auf seinen Spuren folgte gleich darauf die Pizza, auch die restlichen Mitesser ließen nicht lange auf sich warten. Nach einer kurzen Genuss- und Sättigungszeit kam uns in den Sinn doch noch unser 18. Rennen zu starten.
Nach dem üblichen Procedere, wie Schmierdienst, Schleiferwechsel und den Reifen mit Sonnenmilch noch den letzten Gripp zu verpassen, waren ein paar zwingende Trainingsrunden noch angesagt.

Quali:
Mitch glänzte mit einer 7,652. Rundenzeit von Peter 7,769, kann sich natürlich auch noch sehen lassen. 3. Rainer mit 7,918. Michi, der sich auf seinem Ferrari Enzo langsam einfährt 4. mit 8,478. Mike hatte sein Fahrzeug wohl mit einem Flugzeug verwechselt und landete auf dem letzten Platz.

Rennen 1:
Peter sicherte sich im gelben Enzo ganz knapp vor Rainer mit nur 1,133sec. den ersten Etappensieg. Mike, der wieder auf dem Boden der Tatsachen angelangt war, schnappte sich noch auf den letzten Runden seinen aktuellen Gegner Michi.

Rennen 2:
Knapp vor Mitch sicherte sich Peter auch den 2. Sieg.
3. Michi, der bis zur 21. Runde das Rennen anführte, war super gut unterwegs. Tiefflieger Mike hatte diesmal nichts zum Nachsetzen.

Rennen 3:
Mitch und Peter tauschten die Plätze. 3. Rainer mit einer Runde Rückstand. Michi wurde letzter, brauchte sich aber mit seinen Rundenzeiten nicht verstecken.

Rennen 4:
Peter wieder mit einem souveränen Sieg. 2. man glaubt es kaum Rainer vor Mitch. Rainer, der sich lautstark freute, dass er mal seinen Kollegen die Rücklichter zeigen konnte, spürte plötzlich Mitch’s kalten Atem im Nacken „gewöhn dich nicht dran“. Na ja, man weis ja wer’s sagt. Bleibt nur noch Mike, der als 4. durch’s Ziel flog.

Rennen 5:
Rainer’s Freude währte nicht lang. Mitch mit schnellster Rundenzeit des Abends (7,740) stellte die Rangordnung wieder her. Mike flog an Michi vorbei und belegte abermals einen 3. Platz, geht doch. 4. Michi, der vermutlich noch in seiner Eingewöhnungsphase zappelte.

Fazit:
Ein Rennabend der nichts vermissen ließ. Ich glaube auf den hinteren Plätzen werden sich demnächst noch einige Turbulenzen ergeben.

Bis bald

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Peter1.Platz Mitch
2.Platz  Mitch2.Platz Peter
3.Platz  Rainer3.Platz  Rainer
4.Platz Mike4.Platz  Michi
5. Platz Michi5. Platz Mike
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Rennbericht

Rennbericht vom 05.10.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,
nach einer Verschnaufpause von 4 Wochen wurde es höchste Zeit für den nächsten Rennabend.
Am Start waren diesmal:
Peter, Uwe, Mike, Rainer, und Stefan.
Nach einer kulinarischen Stärkung und dem üblichen warmfahren der Reifen ging es ans Eingemachte.

Das Quali:

Peter glänzt mit 7,698 vor Uwe mit 7,762. 3. Stefan mit 7,996 Rainer und Mike wieder mal auf Abwegen Platz 4 und 5.

Rennen 1:
Peter im McLaren (natürlich in Gelb) sicherte sich das 1. Rennen. Stefan mit knapp 5 sec. dahinter 2. Uwe’s McLaren (Osram), dem diesmal etwas Licht am Horizont fehlte und mit 60 Runden doch noch 3. wurde. Rainer mit seiner Diva McLaren (Blue Lady) hatte das Nachsehen.

Rennen 2:
Peter setzte sich auch diesmal an die Spitze. Stefan’s Kampf reichte noch für Platz 2. Rainer konnte sich auf Platz 3 noch freuen und Mike blieb nur der undankbare Platz 4.

Rennen 3:
1. der Audi R8 Black von Stefan fuhr wie entfesselt und lieferte sich mit Osram Fahrer Uwe heiße Runden bis zum Schluss. Keine Chance für Blue Lady und auch nicht für Mike’s Ferrari Enzo Coca-Cola.

Rennen 4:
Uwe war wieder voll im Licht und half Peter dadurch Platz 2 zu finden. Stefan fuhr den Rücklichtern von Peter hinterher und MACH MAL PAUSE Mike TRINK noch COCO-COLA Letzter.

Rennen 5:
Uwe ließ sich diesen Sieg nicht nehmen und setzte sich nochmals gegen Peter durch. Blue Lady abgeschlagen auf Platz 3. und Mike trank noch in seinem Coca-Cola (Enzo) einen Schluck zur Beruhigung.

Fazit:
Toller Rennabend, spannende Kämpfe, lustige Momente, obwohl manchen schon im Vorfeld klar war, wer heute um die beiden letzten Plätze kämpfen würde.

Mit einem kleinen Trunk brachten wir den Rennabend wieder zum Happy End und freuten uns schon jetzt auf die nächsten Fights.

Bis bald

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Peter1.Platz Peter
2.Platz  Uwe2.Platz Uwe
3.Platz  Stefan3.Platz  Stefan
4.Platz Rainer4.Platz  Rainer
5. Platz Mike5. Platz Mike
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Rennbericht

Rennbericht vom 7.09.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,
es sah so aus als würde der Rennabend ins Wasser fallen. Ein Cowboy aus dem Westen hat dies durch sein Kommen glücklicherweise verhindert.  Es fanden sich also doch noch 5 Fahrer ein um zu kämpfen. Super.
“ Die Spiele können beginnen „.

Das Quali:
Peter mit einer beachtlichen 7,797 vor Uwe (7,832). 3. Stefan mit 8,497, Rainer und Mike testeten die Geländegängigkeit ihrer Fahrzeuge.

Rennen 1:
Wahnsinniger knapper und schneller Lauf. Die ersten 3 Fahrer mit 63 Runden, wobei Uwe die Nase vorn hatte und mit 1,031 vor Peter durch’s Ziel huschte. Minimal zurück lag Stefan 3.. Mit 59 Runden Mike, der sich bei diesen Konkurrenten nicht verstecken musste.

Rennen 2:
Rainer hatte keine Chance gegen Stefans Audi R8 doch glückte es ihm noch vor Peter über die Ziellinie zu brettern. Mike mit 59 Runden Letzter.

Rennen 3:
Der McLaren 12C von Cowboy Uwe fuhr sein eigenes Rennen. Der große Kampf um Platz 2 war Nervenaufreibend. 3 Fahrer in der 62. Runde, wobei Stefan das 3er Duell gewann und Rainer mit viel Glück und 0,136sec. Vorsprung noch vor Peter landete.

Rennen 4:
Peter, fuhr auf letzter Rille Platz 1 ein.
Uwe 2. mit 1 Runde Rückstand. Rainer bekam noch 59 Runden zusammen und Mike musste sich mit 56 Runden zu schlagen geben.

Rennen 5:
Rainer lang in Führung, doch dann holte ihn der Tankschlamassel wieder mal ein. 2x anstehen an der Zapfsäule war schon schlimm genug, aber „mit leerem Tank kommts du nicht weit“ gab ihm dann den Rest und kassierte noch zusätzlich eine Strafrunde. Dumm gelaufen. Uwe also vorbei an Rainer.  3. ein lachender Stefan. Bleibt nur noch ein etwas zerknirschter Mike übrig.

Nachdem bei Punktgleichheit zwischen Peter und Rainer das Quali entschied war es keine Frage, wer diesmal mit auf’s Sockerl darf.

Mit tollen Fight ’s endete wieder ein cooler, spannender Rennabend bei einem gemeinsamen Abendtrunk.

Bis bald

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Uwe1.Platz Peter
2.Platz  Stefan2.Platz Uwe
3.Platz  Peter3.Platz  Stefan
4.Platz Rainer4.Platz  Rainer
5.Platz Mike5.Platz Mike
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Rennbericht

Rennbericht vom 24.08.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,
leider muss diesmal aus Zeitlichen Gründen der Bericht verspätet und verkürzt ausfallen.

Minibericht:
Die Bestzeit die je in einem Quali gefahren wurde kam von Uwe 7,526. Klasse. Letzter Rainer 9,125 schlecht.
Die andern dazwischen.

Toller Rennabend, wobei Mitch wieder mal dominierte.
„Nur“2. wurde Peter, der eigentlich nichts falsch machte. Gefolgt von Uwe der glaube ich, nicht ganz zufrieden war. 4. Guido der ein ausgezeichnetes Jop machte. Rainer 5. der noch an seiner Tankstrategie gewaltig arbeiten muss. Weiter hinten der Kampf um den vorletzten Platz Mike und Michi.

Schnellste Rennrunden der Fahrer:
Uwe        7,584
Mitch      7,744
Rainer     7,757
Guido      7,829
Peter       7,832
Michi       8,055
Mike        8,378


Bis dann

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Mitch1.Platz Uwe
2.Platz  Peter2.Platz Mitch
3.Platz Uwe3.Platz  Peter
4.Platz Guido4.Platz  Guido
5.Platz Rainer5.Platz  Michi
6.Platz Mike6.Platz  Mike
7. Platz Michi7. Platz Rainer
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Rennbericht

Rennbericht vom 10.08.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,
nachdem die Wahrscheinlichkeit bestand, dass dieses Jahr weniger in Urlaub fahren würden, fügten wir am 10. und 24. August noch zwei Rennen ein. Mit von der Partie waren heute Mike, Guido, Mitch und Rainer. Dürfte ein entspannter Rennabend werden.
Nach dem üblichen Smalltalk ging es gemütlich an die Rennabstimmung unserer Fahrzeuge. Noch ein paar Trainingsrunden, dann kann’s losgehn.

Quali:
Guido durfte vorlegen und saugte aus seinem Honda Epson eine 7,960 heraus. Wahnsinn. Als 2. setzte sich McLaren P1- Fahrer Mitch in Bewegung und fuhr, ich traute meinen Augen kaum, die schnellste Qualirunde aller Zeiten 7,536. Der Irre. Dann kam Mike’s Enzo der bei diesen vorgelegten Zeiten dann doch nicht mithalten konnte und sich mit einem Ausrutscher weiter hinten einreihte. Als letzter war Rainer mit seinem McLaren am Zug. Er musste zumindest die Guido-Zeit unterbieten um sein Gesicht zu wahren. Schwer unter Druck fuhr er doch tatsächlich eine Traumrunde (für ihn) von 7,705. Die Welt ist wieder in Ordnung.

Rennen 1:
Wie schon befürchtet ging Mitch als 1. durchs Ziel. 2. Guido, der heute extrem gut unterwegs war. 3. Rainer, der wieder mal einiges vermasselt hatte, inklusive Frühstart. 4. wurde Mike, der vermutlich noch in seinem Qualimodus fuhr.

Rennen 2:
Mitch 1. heute in einer anderen Liga. Rainer, der die Frühstarts für sich in Anspruch nahm, musste wieder hinter Guido über die Ziellinie. Wobei sich herausstellte, dass sich Rainers, ach so neuer Regler, immer hängen blieb. 4. Mike der etwas frustriert aus der Wäsche schaute.

Rennen 3:
Nach gelungener Regler Reparatur hoffte Rainer diesmal auf eine bessere Platzierung, doch zu seinem Bedauern musste er noch wegen eines Kabelbruchs die Lötstation aufsuchen. Pechvogel Mike verlor nicht nur die Nerven, sondern auch noch einen Hinterreifen, den wir dann aber nach gemeinsamer Suche wiederfanden. Fahrzeugwechsel bei Mike. Die Platzierung wie im vorigen Rennen. Mitch, Guido, Rainer und Mike.

Rennen 4:
War ja klar, Mitch 1. dicht auf den Fersen diesmal Rainer, mit viel Strom auf den Schleifern, der Rundengleich dahinter 2. wurde. Guido mit 3 Runden Rückstand 3. und 4. Mike, der aber mit Leihwagen seine höchste Rundenzahl erreichte.

Schnellste Rennrunde des Abends mussten sich Mitch und Rainer teilen mit identischer 7,804.
Doch im Quali zeigte Mitch wo die Latte hängt.
Guido vor Rainer auf dem Treppchen, sehenswert.

Schöner und spannender Rennabend, wobei die Pannen und Lachmuskeln nicht zu kurz kamen.

Bis bald

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Mitch1.Platz Mitch
2.Platz  Guido2.Platz Rainer
3.Platz  Rainer3.Platz  Guido
4.Platz Mike4.Platz  Mike
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Rennbericht

Rennbericht vom 27.07.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,
leider konnten wir unseren Teilnehmer- Rekord von 8 Fahrer nicht wiederholen. Mit 7 Mann ist auch nicht schlecht. Alle trafen gut gelaunt im kühlen Gewölbe ein um einen spannenden Rennabend zu erleben. Nach der üblichen Begrüßungszeremonie und etwas Training ging es munter ins Quali.

Quali:
Peter fuhr seine schnellste Runde des Abends mit 7,736, alle Achtung. Mitch mit 7,792, einen Tick langsamer. Stefan reichte eine 8,003. Guido als 4. mit 8,163. Mit 8,307 absolvierte Michi seine Runde. 6. Mike mit 8,330 und Rainer, dem es wieder nicht schnell genug gehen konnte, musste den Ackerboden vom Chassis kratzen.

Rennen:
Wegen Software-Probleme begann der Rennstart etwas verzögert, doch unser IT- Spezialist Stefan bekam alles wieder schnell in den Griff.

Und los geht’s.
Peter fuhr gleich seine ersten 8,5 Punkte ein. Stefan als 2. 6.Punkte, für Guido gab’s 3,5 Punkte und für Mike noch 1 Punkt.

Das 2. Rennen muss besonders erwähnt werden.
Zwischen Mitch, Peter, Stefan und Guido lagen die schnellsten Runden der einzelnen Fahrer vom 1. bis 4. Platz nur 0,223 sec. auseinander. Super Lauf, einfach Klasse. Mitch zog alle hinterher und beendete damit auch den Schnellsten Lauf in der SRT Geschichte (63 Runden) mit 9,985 min.

Es waren wieder aufregende Rennen dabei.
Mitch sicherte sich wieder alle 4 Durchgänge. Peter bekam das 2. Sockerl und zwischen Stefan und Rainer entschied das Quali, wobei Rainer den Kürzeren zog. 5. unser Allgäuer Guido. Die Nordmänner Mike uns Michi landeten auf 6 und 7, wobei Mike endlich mal seine Laterne weiterreichen durfte. Aber auch Bestzeiten unserer Süd- und Nordländer haben Beachtung gefunden. Gute Leistung. Es kann auf den hinteren Plätzen noch ganz schön spannend werden.

Für unsere Statistikfreaks:
Schnellste Rennrunden der Fahrer :
Mitch       7,699
Rainer      7,746
Peter        7,766
Stefan      7,812
Guido       7,856  persönliche Bestzeit
Michi        8,005  persönliche Bestzeit
Mike         8,186  persönliche Bestzeit

Dann bis bald

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Mitch1.Platz Peter
2.Platz  Peter2.Platz Mitch
3.Platz  Stefan3.Platz  Stefan
4.Platz Rainer4.Platz  Guido
5. Platz Guido5. Platz Michi
6. Platz Mike6. Platz Mike
7. Platz Michi7. Platz Rainer
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Rennbericht

Rennbericht vom 13.07.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,
endlich wieder Rennabend. Der Hof war komplett zugeparkt, das scheint heute turbulent zu werden.
Das 2. Mal in der Geschichte von SRT mit 8 Fahrer am Start und der 1. Abend, an dem auch 8 Durchgänge gefahren wurden.
Lokalmatodor Mitch war heute leider verhindert.
Dafür konnten wir Michi, ein Neuzugang aus der Donauwörther Truppe, bei uns begrüßen.
Auch Jürgen, der endlich seinen Ferrari vom Staub befreien konnte, war wieder erschienen. Uwe, der mit seinem Pony (5.0) ankam, musste zum Verdruss mancher auch noch mitmischen (na toll).

Quali:
Uwe, der seinem Bronco kräftig die Sporen gab ritt seine schnellste Runde mit 7,844.
Für Jürgen hat sich das entstauben gelohnt 8,366.
Mike, mit drittschnellster Zeit 8,534 bekommt es langsam in den Griff. Guido, mit 9,867 einen mittleren Platz. 5. Stefan mit 10,138 keine prickelnde Runde, aber der Abend ist ja noch lang. Knapp dahinter unser Newcomer Michi 10,275. Der La(hm) Ferrari von Rainer wurde mit 10,725 sec. 7. Letzter Peter 11,559, der es wieder mal über den Acker versuchte.

Highlights der Rennen:

1. Lauf:
Stefan fuhr vorne weg und ließ Uwe den Staub schlucken. Bemerkenswert war die Gesamtzeit von 10 min und 12 sec., einer der schnellsten Rennen die je gefahren wurden. Super Stefan.

2. Lauf:
Rainer freute sich wie ein Schnitzel als er doch noch vor Uwe mit 0,44 sec. durch’s Ziel huschte.

3. Lauf:
Endlich setzte sich Uwe an die Spitze gefolgt von Rivale Jürgen, der alles herausholte was noch vorhanden war. Auch der Einstieg von Michi konnte sich sehen lassen.

4. Lauf:
Vorne Peter, wieder zurück aus dem Gelände. Im Schlepptau Guido beide mit 63 Runden.

5. Lauf:
Peter und Jürgen gleiche Reihenfolge wie voriges Rennen, doch mit etwas mehr Abstand. 3. im Bunde Mike, der seinen Schwarzen Peter an Michi abgab.

6. Lauf:
Nun Stefan, wieder der schnellste Drücker vor Peter, beide 63 Runden. Mike hat endlich einen Gegner gefunden den er hinter sich lassen kann, aber nur ganz knapp denn Michi fuhr in diesem Lauf seine schnellste Rennrunde mit 8.385. Respekt Michi.

7. Lauf:
Stefan gab alles und ließ Peter mit 1er Runde zurück.
Rainer und Mike kämpfen um die hinteren Plätze.

8. Lauf:
Stefan heute in Bestform. Auch Rodeo Reiter Uwe hatte hier das Nachsehen. Nachzügler waren Rainer und Mike.

Fazit:
Enorm schnelle und spannende Rennen, man kann die vielen Ereignisse kaum wiedergeben. Hut ab vor unserem Tagessieger Stefan. Volle 252 Runden. Ich vergönn es ihm. 2. wurde Peter der gegen soviel Power nichts mehr ausrichten konnte. 3. Uwe, müsste seine Hufeisen nochmals polieren.
Rainer war mit einem undankbaren 4. Platz nicht ganz zufrieden. 5. Guido, der auch etwas besseres erwartet hatte. Jürgens neuer Einstieg ist noch ausbaufähig.
Michi hat für das erste Mal einen guten Job gemacht und wird Mike noch ganz schön einheizen.
Bin schon gespannt auf das nächste Rennen. Mitch hat dann glaube ich einen echten Konkurrenten im Nacken.

Bis bald

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Stefan1.Platz Uwe
2.Platz  Peter2.Platz Jürgen
3.Platz  Uwe3.Platz  Mike
4.Platz Rainer4.Platz  Guido
5. Platz Guido5. Platz Stefan
6. Platz Jürgen6. Platz Michi
7. Platz Mike7. Platz Rainer
8. Platz Michi8. Platz Peter
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Rennbericht

Rennbericht vom 29.06.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,
nach langer Corona-Pause war es wieder schön bekannte Gesichter zu sehen. Nach dem 3. Rennen kam der Lockdown, der uns das
Dürfen nahm. Wir blicken aber nach vorn und freuen uns auf die noch verbleibenden 10 Rennen, inklusive Langstrecke.

Restart SRT-Serie 2020 11.Lauf.

Quali:
Na sowas, fängt ja gut an. Der wilde Mitch mit einer 7,675.
Guido auch mit einer sehr guten Qualirunde 8,19 unterwegs.
Stefan fuhr seine Sicherheitsrunde mit 8,358.
Mike mit 8,64 verdient die 4. schnellste Zeit.
Peter mit Umwegen 10,623 und letzter Rainer mit 10,627, der seinen Renner besser gegen einen SUV getauscht hätte.

Rennen 1:
Stefan souverän mit fast 1 Runde Vorsprung vor Peter. 3. mit 62 Runden Rainer und zu guter Letzt Guido auf Platz 4.

Rennen 2:
Qualisieger Mitch heizte seinen McLaren P1 kräftig ein und blieb mit 5 Zehntel vor Peter. Ganz schön knapp. Stefan musste sich mit Platz 3 anfreunden und Guido mit 4. Rang.

Rennen 3:
War nicht anders zu erwarten. Mitch wieder in Front.
Dahinter wurde es spannend. In der 3er Gruppe kamen alle mit 61 Runden ins Ziel. Geführt von Stefan, nächster Mike, der sich gegen seinen Rivalen Guido endlich mal durchsetzen konnte. Geht doch.

Rennen: 4
Ich wiederhole mich ungern, aber Mitch war heute nicht zu bremsen. Dahinter kam Guido ins Ziel und versetzte Rainer damit einen bösen Schlag und verwies ihn auf Platz 3. Mike mit 59 Runden Letzter.

Rennen: 5
Der liebe, liebe Mitch nahm alles mit was es heute zu gewinnen gab. 4 Rennen plus Quali volle Punktzahl besser geht’s nicht. 2. in diesem Lauf wurde Peter. 3. Rainer der leicht frustriert war, aber dennoch vor Mike ins Ziel kam.

Rennen: 6
Endlich kein Mitch mehr am Start. Stefan nützte die Gunst des Abends und nahm diesen Sieg gerne entgegen. 2,18sec. dahinter Peter. Als 3. Rainer der mit 3 Runden Rückstand nicht ganz glücklich war. Bei Mike ließ die Konzentration etwas nach und freundete sich mit Platz 4 an.

Fazit:

Über Mitch will ich mich heute nicht mehr äußern, 35 Punkte sagen alles. Aber die Top Leistung von Stefan (2.) muss unbedingt erwähnt werden, obwohl er sich sichtlich freute, als Guido (4.), Rainer (5.), in die Suppe spuckte und sich somit seinen 2. Platz in der Gesamtwertung sicherte. Mit Blick auf die Rangliste kann Peter (3.) mit der dritten Stufe des Siegertreppchens, positiv in die Zukunft schauen.
Mike (6.) der im 3. Rennen zeigte was er so drauf hat, lässt hoffen auf Größeres.
Ein gelungener Einstieg in die 2. Hälfte unserer Serie.
Wir können den nächsten Rennabend kaum erwarten.

Bis bald

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Mitch1.Platz Mitch
2.Platz  Stefan2.Platz Guido
3.Platz  Peter3.Platz  Stefan
4.Platz Guido4.Platz  Mike
5. Platz Rainer5. Platz Peter
6. Platz Mike6. Platz Rainer
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Rennbericht

Rennbericht vom 24.02.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,

Montag 18:30 die Bahn ist geputzt, der Kühlschrank gefüllt, was will man mehr. Noch ein paar Fahrer dazu und das langersehnte 3. Rennen kann beginnen.
An der Racewall stehen diesmal:
Stefan, Mike, Mitch, Peter, Uwe und Rainer.
Pünktlich um 20:00 konnten wir das Quali in Angriff nehmen. Vorlegen musste Rainer seine Zeit 8,054.
2. Stefan mit 8,225, na ja, der war auch schon mal besser. Immerhin blieb er auf der Strecke.
Dann kamen nur noch die Abflügler Peter, Uwe, Mike und Mitch.

1.Rennen:
Uwe, der die Anfangsphase etwas verpennt hatte jagte mit einigem Rückstand Mitch hinterher. Trotz toller Aufholjagd reichte es nicht zum Etappensieg und das wegen 2,7 sec.. 3. Position erreichte Stefan und Peter, der mit Rundenstrafen zu kämpfen hatte, wurde Letzter.

2.Rennen:
Wie im vorigem Rennen Sieger Mitch, 2. Uwe. Peter wieder dabei Rang 3, Mike, der noch immer auf einen Gegner wartet, auf Platz 4.

3.Rennen:
Mitch der seinem McLaren P1 die Sporen gab, zeigte nach seinem Qualidesaster, wer der Herr der Strecke ist. 2. Rainer, der wieder mal etwas Glück hatte und von Uwe’s Strafen profitierte. 4. Mike, der mit seinem Enzo nicht besonders zufrieden war.

4.Rennen:
Mitch hatte Pause und Uwe übernahm diesmal die Führung. Stefan, mit einer Runde dahinter hatte Rainer gut im Griff, der nur 60 Turns schaffte. Nicht zu vergessen, da war noch der Enzo von Mike.

5.Rennen:
Peter fuhr seinen 1. Tagessieg ein. Gefolgt von La Ferrari Fahrer Rainer, der Stefans Audi die ganze Zeit im Nacken hatte und Mike der unglückliche 4.

6. Rennen:
1. Peter der alles gab und mit 2,994 sec. vor Mitch durch’s Ziel bretterte. Stefan relaxt 3. und diesmal voll abgeschlagen Rainer mit nur 57 Runden.

Endergebnis:
Platz               Punkte
1. Mitch          31,67
2. Uwe            24,50
3. Peter          22,17
4. Rainer        17,50
5. Stefan        17,33
6. Mike             4,33

Fazit:
Diesmal gab es sehr viele Strafen bzw. Rundenstrafen, die das Fahrerfeld durcheinander wirbelten, aber das macht den Reiz des Digitalfahrens aus. Nicht immer der schnellste Fahrer gewinnt.

Nach dem Rennen:
Uwe fuhr noch ca. 200 Runden und stellte den kurzfristigen Bahnrekord von Mitch 7,525 wieder ein. Am Ende kamen Schwindelerregende 7,349 heraus. Wahnsinn. Wir lassen uns das nicht länger bieten. Jetzt reichts, ein zukünftiges Trainigsverbot für Uwe wurde in Erwägung gezogen.
Spaß muss sein.
In diesem Sinne bis bald

Rennbericht

Rennbericht vom 27.01.2020

Veröffentlicht am

Hallo Montagsfahrer,

5 Fahrer am Start.
Guido, Mike, Stefan, Mitch und Rainer. Ich hatte das Gefühl, dass sich etwas Trauerstimmung im Raum verbreitete, da unsere Topfavoriten Peter und Uwe nicht anwesend waren (wer’s glaubt). Man könnte heute also Punkte einfahren, die normal an andere vergeben werden. Mal schaun, was der Abend so bringt.

Quali:
1voller Punkt ging an Mitch, der uns mit 7,639 zeigte was eine schnelle Runde ist. 0,8 Qualipunkte gehen an Rainer mit 7,948. 0,6 Punkte an Guido, der mit einer 8,019 eine perfekte Runde abgab. 0,4 Punkte heimste sich Stefan mit 8,167 ein. Da blieben nur noch 0,2 für Mike, der einen Abflug hatte.

Rennen 1:
Mitch, mit seinem neuen McLaren P1, der zum 2. Mal zum Einsatz kam, zeigte wiedermal wo’s langgeht. 2. in diesem Lauf wurde Stefan, der von Rainers Missgeschick profitierte. 3. eben Rainer, der in diesem Rennen einiges versemmelt hatte. Nach einigen Strafen und Frühstart aus der Box, musste er eine Aufholjagd gegen seinen Vordermann starten und schaffte es gerade noch vor Guido über die Ziellinie zu huschen.

Rennen 2:
Da Mitch pausieren musste, nutzte Rainer die Gelegenheit und übernahm Platz 1. Rang 2 belegte Stefan vor Guido, wobei die ersten 3 mit 63 Runden gut unterwegs waren. Das Schlusslicht in dieser Runde übernahm gezwungenermaßen Mike.

Rennen 3:
Mitch wieder zurück, fuhr wieder sein eigenes Rennen. 2 Runden zurück die Rivalen Stefan und Guido, die sich in einen absolut tollen Zweikampf nichts schenkten. Stefan lag zum Schluss nur 0,415sec. vorn. Toller Kampf. Da blieb das Nachsehen leider wiedermal an Mike hängen.

Rennen 4:
Gegen Mitchs P1 ist kein Kraut gewachsen. 2. Rainer, auch mit 63 Runden aber 6,813sec. Abstand. Guido auf Platz 3 und last not but least, zu meine Bedauern Mike.
 
Rennen 5:
Wie kann’s auch anders sein Mitch Nummer 1.
Rainer,  der auf der letzten Rille fuhr, begnügte sich mit Platz 2. Stefan, mit einigen Abflügen behaftet, reihte sich als 3. ein und Mike brachte die Laterne sicher nach Hause.

Schnellste Rennrunden der Fahrer:
Mitch:   7,627
Rainer:  7,817
Stefan:  7,953
Guido:   8,038
Mike:     8,448

Fazit:
Mitch hat mal wieder alles gewonnen was im Angebot war. Alle 4 Rennen plus 1 Zusatzpunkt für das Quali, mehr geht nicht, 35 Punkte. Gratulation. Rainer nahm als 2. und Stefan als 3. auf dem Podest Platz. Guido, der seinen Honda immer mehr in den Griff bekommt, schließt langsam auf das gehobene Mittelfeld auf. Mike, der wirklich einen schnellen Enzo fährt, braucht nur noch etwas mehr Selbstvertrauen, dann klappt’s auch mit nem Platz weiter vorn. Wird scho wern.
Schöner Rennabend, an dem die Punkte etwas anderst verteilt wurden.

Bis bald

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Mitch1.Platz Mitch
2.Platz  Rainer2.Platz Rainer
3.Platz  Stefan3.Platz  Guido
4.Platz Guido4.Platz  Stefan
5. Platz Mike5. Platz Mike
Zu den Rennergebnissen  https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse