Rennbericht vom 1.08.2022

Hallo Montagsfahrer,
zum 5. Rennen vor der Sommerpause kamen doch noch einige aus ihren schattigen Höhlen hervorgekrochen. Mitch und Sladi waren die Ersten. Dann schlug Peter auf, der im Schlepptau noch Holger aus dem Neusäßer Rennstall mitbrachte. Turbo war der Nächste im Bunde. Zu guter Letzt traf Uwe frisch und munter im Thierhauptener Slotkeller ein.
Nach kurzem gegenseitigen beschnuppern durfte Holger seine ersten Runden auf dem kurvenreichen Kurs drehen.
Nach dem Pizzaverzehr wurde noch an den Fahrzeugen geschraubt, bis dann endlich zum Quali aufgerufen wurde.

Quali:
Uwe wieder mal eine Traumzeit von 7,628.
Peter nicht viel schlechter mit 7,722.
Rainer mit 7,970 kann sich noch sehen lassen.
Mitch 7,974, von ihm sind wir besseres gewohnt.
Holger absolvierte sein erstes Quali mit 8,576.
6. Sladi, der sich mit einer Sicherheitsrunde von 9,017 begnügte.
7. Turbo mit 11,027.

Rennen 1:
Uwe legte gleich richtig los, vor Peter durchs Ziel.
3. Sladi, der mit 59 Runden ein sehr gutes Rennen hinlegte.
Letzter Holger, der erstmal mit den Tücken des neuen Kurses zu kämpfen hatte.

Rennen 2:
Uwe, wer heute sonst, wieder an der Spitze. Mitch 2., konnte Uwe diesmal nicht aufhalten. Der eigentliche Kampf spielte sich um Platz 3 ab. Holger und Sladi lieferten sich heiße Duelle. In der 60. Runde musste Sladi noch etwas nachtanken, dass nutzte Holger aus und ließ Sladi hinter sich. Beide kamen mit 56 Runden ins Ziel.

Rennen 3:
Uwe unverändert Platz 1. Mitch Platz 2.
3. Sladi mit beachtlichen 58 Runden.
Turbo, der heute sein 2. Rennen fuhr und das erste Mal mit seinem Brandneuen Audi R8 unterwegs war, wurde 4.

Rennen 4:
Mitch drehte den Spieß kurzer Hand einmal um und fuhr mit 0,361sec vor Uwe durchs Ziel. Knapp, aber vorn. Rainer mit schlappen 60 Runden Platz 3. Turbo, der sich noch in der Eingewöhnungsphase befand, Platz 4.

Rennen 5:
Im nächsten Hahnenkampf, Peter und Mitch. Peter hatte mit 9 Zehntel die Nase vorn. Dann kamen, weit abgeschlagen, Rainer und Turbo über die Ziellinie.

Rennen 6:
Peter ganz locker und entspannt vor Rainer, der 1 Runde zurücklag. 3. Holger, der seinem Ferrari 58 Runden abverlangte. Turbo brachte es noch auf 50 Runden.

Rennen 7:
Peter ließ sich von seinem Nachfolger nicht beeindrucken und setzte sich diesmal mit 2 Runden von Rainer ab. Sladi, mit abermals 58 Runden, Platz 3. Holger mit 57 Runden knapp dahinter.

Etwas Statistik
Schnellste Rundenzeiten der Fahrer:
Uwe 7,594
Peter 7,743
Mitch 7,773
Rainer 7,972
Holger 8,082 (persönliche Bestzeit)
Sladi 8,197 (persönliche Bestzeit)
Turbo 9,022

Fazit:
Sehr knappe und spannende Rennen. Wegen Punktgleichheit zwischen Uwe und Peter musste die schnellere Qualirunde entscheiden. Mit 0,1 Punkte Vorsprung durfte sich Uwe als Tagessieger fühlen. Enger geht’s wohl nicht. Mitch konnte als 3. auch zufrieden sein. Rainer auf Platz 4, mehr war auch nicht zu erwarten. Sladi hat konnte mit sich zufrieden sein. Ich hoffe, Holger hat es einigermaßen bei uns gefallen. Es wäre schön, wenn er zum Wiederholungstäter wird. Turbo mit leichtem Anfangsproblem, aber es ging uns allen nicht anders. Tunigprofi Mitch wird seinen Audi nochmal zur Brust nehmen, dann wird’s beim nächsten Rennen bestimmt Erfolgreicher.
Am 7.09.2022 geht’s weiter.

Bis dann

Platzierung

RennenQualifikation
1.Platz  Uwe1.Platz Uwe
2.Platz  Peter2.Platz Peter
3.Platz  Mitch3.Platz  Rainer
4.Platz Rainer4.Platz  Mitch
5. Platz Sladi5. Platz Holger
6. Platz Holger6. Platz Sladi
7. Platz Turbo7. Platz Turbo
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.