Rennbericht vom 19.07.2021

Hallo Montagsfahrer,
9 Monate fast auf den Tag genau, hatten wir eine gewisse Zwangspause.
Mich freute umso mehr, dass sich 6 Fahrer angemeldet hatten. Endlich kanns wieder losgehen. Jeder hatte noch etwas am Fahrzeug zu erledigen, wie etwa Spinnweben, Staub oder andere Einlagerungen zu entfernen. Nach einer kulinarischen Stärkung (Pizza) machten wir uns Startklar. Uns wurde noch verkündet, dass ein spurgebundener Rundenzähler installiert wurde. Es muss ein gewisser Prozentsatz auf beiden Spuren absolviert werden. Hierbei nochmals herzlichen Dank an Oli aus Donauwörth, der die halbe Nacht für uns geopfert hatte. Mit diesem Rennbildschirm und Einstellungen haben wir mit einem Partnerverein in Neusäß die gleichen Bedingungen und können abwechselnd auf beiden Bahnen unsere Fights austragen.
Reglements für die Fahrzeuge, Rennablauf sind identisch, sodass jeder mit seinem Rennwagen ohne Umbauten auf beiden Bahnen gleich durchstarten kann.

Nun endlich zum Rennen.
Zum Quali bleibt zu sagen, dass Mitch mal wieder den Vogel abgeschossen hat und mit 7.514 sec. die beste Qualirunde aller Zeiten in die Bahn brannte.
2. Rainer  7.908 sec.
3. Stefan 7.994 sec.
4. Peter    8.042 sec.
5. Jürgen 8.562 sec.
6. Mike   10.947 sec.

Rennen 1:
Stefan ganz der Alte, fuhr seinen ersten Tagessieg ein. 2. wurde Jürgen und Mike schummelte sich auf Platz 3. Rainer, der bis kurz vor Schluss sich auf Platz 2 tummelte, dann aber mit eine Strafrunde heimgesucht wurde, landete seltsamerweise durch einen Softwarefehler plötzlich auf Platz 4. Der Fehler wurde ab dem 2. Rennen korrigiert, ändert aber nichts an der Platzierung. Er wird es überleben.

Rennen 2:
Mitch am Start ohne viel Kommentar natürlich Platz 1. Da konnte Rainer nur noch seine Schlusslichter bewundern. Jürgen mit seinem schwarzen Enzo mit 1 Runde Rückstand auf seinen Vordermann Platz 3.  Mike hatte keine andere Wahl und sortierte sich als 4. ein.

Rennen 3:
Mitch natürlich wieder die Nase vorn. Auch Peter Platz 2, hatte heute keine Chance gegen unseren Matador. Jürgen blieb als 3. auf der Strecke und Mike war mit dem 4. Platz nicht ganz zufrieden.

Rennen 4:
3. Sieg in Folge für Mitch. Peter, der heute auch keine Mittel gegen Wahnsinnige sah, war mit Platz 2 glücklich bedient. Stefan sicherte sich Platz 3. Letzter im Bunde war Mike’s Coca-Cola Enzo

Rennen 5:
Tagessieger blieb natürlich Mitch, der alle 4 Rennen gewann und in seinem letzten Durchgang auch noch Tagesbestzeit von 7.569 sec. fuhr. Stefan mit nur 2.586 sec. Rückstand Platz 2. gefolgt von Rainer mit 3 Runden hinter den Kampfhähnen. Peter ungewohnt mit 58 Runden Rang 4.

Rennen 6:
Peter gönnte sich auch mal einen Sieg und genoss seine schnellste Tagesbestzeit mit 7.798 sec. Mit 2.586 sec. hinter Peter brachte Stefan seinen Audi R8 ins Ziel. 3. Rainer hinkte 2 Runden hinterher. Mike unverdrossen auf Platz 4.

Fazit:
Softwaremäßig muss noch etwas nachjustiert werden. Auch unsere Reporterin müssen wir noch etwas einbremsen.
Nächstes Mal wird alles besser.
Nach langer Abstinenz ein gelungener und schöner Rennabend.
Bis demnächst

Platzierung

RennenQualifikation
1. Platz  Mitch1. Platz Mitch
2. Platz  Stefan2. Platz Rainer
3. Platz  Peter3. Platz  Stefan
4. Platz Rainer4. Platz  Peter
5. Platz Jürgen5. Platz Jürgen
6. Platz Mike6. Platz Mike
Zu den Rennergebnissen https://sr-thierhaupten.de/rennergebnisse
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.